Archive for the ‘Unterwegs’ Category

Nachts in der Wüste

Mittwoch, März 2nd, 2011

Letztes Wochenende sollte es soweit sein: die erste Übernachtung in der Wüste. Unsere Tour dorthin führte uns zunächst durch ein Wadi, ein Flusstal entlang eines größtenteils ausgetrockneten Flusslaufs. Die Landschaft war toll, teilweise fast atemberaubend schön – gerade, wenn man das erste Mal dort ist. Danach gen Osten in Richtung einiger Paläste, welche wir dann durch eine steppenartige Landschaft umfuhren. So ein großer Unterschied, faszinierend. Doch der Wechsel dann zu den hohen, roten Sanddünen war noch stärker – ich war begeistert. In den Dünen schlugen wir dann unser Nachtlager auf – mit Lagerfeuer, Grillen und gemütlichem Beieinander. Einige von uns übernachteten in den Autos, andere im Zelt oder unter freiem Himmel im Schlafsack.
Am nächsten Morgen frischte der Wind erheblich auf und nach dem Frühstück sputeten wir uns, aus dem Sand zu kommen und zurück gen Riad zu fahren. Schon erstaunlich, wie sich die Sicht vermindert. Ich hoffe, die Bilder geben ein wenig wieder, was ich erlebt habe.






















Erst im großen Sandkasten, dann bei den Wüstenschiffen

Samstag, Februar 19th, 2011

Ist schon erstaunlich, was Allradfahrzeuge so können – das ganze dann selbst zu erleben, unglaublich. Dadurch dann diese Weite, diese erstaunlichen Aussichten und Farbenspiele sehen zu können, macht schon gigantisch viel Spaß. Dazu ein paar schöne Einblicke. Danach ging es auf der Rückfahrt noch zum Kamelmarkt in Riyadh … niedlich, irgendwie …






















Mal raus aus der Stadt

Samstag, Januar 15th, 2011

Am letzten Donnerstag nutzten wir mal wieder das Wochenende und verließen die Stadt. Auch wenn ein Hyundai Elantra nicht wirklich Offroad-geeignet ist, so kann man auch auf normalen Straßen so manch schöne Stelle erreichen. Wäre es kein Mietwagen, so würden wir wohl auch noch mehr wagen.
Mittags ging es los, zunächst zum pakistanischen Bäcker, um ein paar frische Fladenbrote zu holen. Eines verzehrten wir natürlich schon auf der Fahrt – leicht cross und warm ist dem kaum zu widerstehen. Über die Northern und die Western Ring Road ging es am Diplomatic Quarter vorbei gen Westen aus der 7-Millionen-Stadt in die Wüste. Nach einigen Kilometern eine kleine Straße von der Hauptstraße abgebogen entschieden wir uns spontan, einen der Hügel zu besteigen – wer weiß, vielleicht sogar eine Erstbesteigung? Schaut mal bei Google Earth rein, im Bereich 24°32’32.49″ N 46°13’14.64″ Es sollten zwei Bilder zu finden sein, zusätzlich zu diesen folgenden Bildern.








Bei der Fahrt durch den nächsten Ort zeigte sich an den Straßenlaternen mal wieder, wie detailverliebt die Saudis hier und da sind – schon nett anzuschauen, oder?

Red Sand

Montag, Januar 3rd, 2011

Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen – zu Silvester ging es ein wenig aus der Stadt raus. Ich hatte Lust ein kleines Video draus zu machen.

Essen in den Foodcourts

Freitag, November 12th, 2010

Eines der Hauptvergnügen ist hier ja der Besuch der Malls und insbesondere der Foodcourts. Hier ein Mahl der letzten Woche. Zunächst das Hauptmahl vom Mongolen-Schnellimbiss, frisch auf der heißen Platte zubereitet – ich mag das ja gar nicht sooooo sehr, aber mein Kollege, der Thomas, der will da immer hin …








FALLS dann noch Platz sein sollte, gibt es diese verdammt leckeren “Zimtrollen” von Cinnabon. Die haben auch gar nicht so viele Kalorien – nur so zwischen 800 und 1000 kcal per serving … *hust*






Und danach muss man dann den richtigen Schildern folgen, die hier auch etwas anders aussehen.


Gebrauchtwagen …

Freitag, November 12th, 2010

… gibt es zur Genüge in Riad. Hier ein paar imposante Wagen im Finanzbereich von 40000 bis 85000 Euro. Vielleicht könnt ihr ja Preise erraten.








Besuch beim Equestrian Club

Freitag, Oktober 22nd, 2010

Heute waren wir beim Pferderennen – tolles Ambiente, tolles Erlebnis. Lasst einfach die Bilder auf euch wirken.











Ich hoffe, hier noch ein paar Filme zu hinterlegen – später.

Im Osten was neues …

Freitag, September 17th, 2010



… oder so, versteht mal.
Wieder einmal ein saudischer Samstag – für euch alle ein Donnerstag – und die Wüste rief. Wir gehorchten und genossen die herrliche Landschaft, die relativ kühle Luft und ein wenig Wind. Es ging zu einem der alten Camel Trails, die vor einigen Jahren zum Transport der Waren mit Karawanen genutzt worden, wirklich beeindruckend. Erst ging es hinunter, relativ einfach, dann wieder hinauf … das war schon ein wenig anstrengender, aber dennoch gut zu leisten.








Auf halber Strecke geht der Trail unter einer imposanten Felswand entlang, wirklich schön und man bekommt ein Gefühl davon, wie lang es das alles hier bereits gibt. Dabei auch ein kleines Foto von mir … mit meinen neuesten Errungenschaften: ein Paar Stiefel aus einem Laden für Militärbedarf und ein Hut gegen die Sonne.











Im Anschluss fuhren wir noch ein Stücken weiter und kletterten ein wenig in und auf den Felsen herum. An einigen Stellen wurden wir immer wieder darauf hingewiesen, dass das hier mal Meeresboden war, irgendwie ein seltsames Gefühl … mitten in der Wüste.










عيد الفطر

Samstag, September 11th, 2010

Eid ul-Fitr
Das Ende des Ramadan wird hier groß gefeiert – auch wir machten uns aus dem Haus und fuhren durch die Stadt zum Gelände des Nationalmuseums. Unterwegs ein kleines Bild von der Mondsichel und der Venus daneben (herrliche Symbolik) und im Vorbeifahren noch den Kingdom-Tower.





Auf dem Gelände des Nationalmuseums war sehr viel los, ich wollte nicht so unhöflich sein und Fotos machen. Familien saßen dort und aßen, Geschenke wurden ausgepackt … irgendwie recht feierlich und schön. Sehr angenehme Atmosphäre, tolles Licht, tolle Architektur – ein paar Bilder habe ich eingefangen.








Die alte Mud-Burg – aus Lehm, sehr interessant.





Fast wie zur Weihnachtszeit, die Straßen sind verziert. Als letztes noch ein Blick auf ein weiteres Wahrzeichen ganz in der Nähe.


“Cruisen”

Mittwoch, September 8th, 2010

Wie der Titel schon sagt … “cruisen”.
Auf dem Weg zu einem Kollegen ein wenig gefilmt – man bekommt einen kleinen Eindruck von der Breite der Straßen und so weiter – fast 13 Minuten lang, vielleicht interessiert es ja jemanden.

Ich wuerde mich ueber Kommentare zu den Beitraegen hier freuen, dafuer muesst ihr unter den Artikeln Kommentare verfassen. Diese erscheinen nicht sofort, sondern muessen von mir bestaetigt werden – ich moechte nicht so viele Spammer hier haben …