Nachts in der Wüste

März 2nd, 2011

Letztes Wochenende sollte es soweit sein: die erste Übernachtung in der Wüste. Unsere Tour dorthin führte uns zunächst durch ein Wadi, ein Flusstal entlang eines größtenteils ausgetrockneten Flusslaufs. Die Landschaft war toll, teilweise fast atemberaubend schön – gerade, wenn man das erste Mal dort ist. Danach gen Osten in Richtung einiger Paläste, welche wir dann durch eine steppenartige Landschaft umfuhren. So ein großer Unterschied, faszinierend. Doch der Wechsel dann zu den hohen, roten Sanddünen war noch stärker – ich war begeistert. In den Dünen schlugen wir dann unser Nachtlager auf – mit Lagerfeuer, Grillen und gemütlichem Beieinander. Einige von uns übernachteten in den Autos, andere im Zelt oder unter freiem Himmel im Schlafsack.
Am nächsten Morgen frischte der Wind erheblich auf und nach dem Frühstück sputeten wir uns, aus dem Sand zu kommen und zurück gen Riad zu fahren. Schon erstaunlich, wie sich die Sicht vermindert. Ich hoffe, die Bilder geben ein wenig wieder, was ich erlebt habe.






















Erst im großen Sandkasten, dann bei den Wüstenschiffen

Februar 19th, 2011

Ist schon erstaunlich, was Allradfahrzeuge so können – das ganze dann selbst zu erleben, unglaublich. Dadurch dann diese Weite, diese erstaunlichen Aussichten und Farbenspiele sehen zu können, macht schon gigantisch viel Spaß. Dazu ein paar schöne Einblicke. Danach ging es auf der Rückfahrt noch zum Kamelmarkt in Riyadh … niedlich, irgendwie …






















Abschied

Februar 19th, 2011

Heute haben wir uns von Thomas verabschiedet – wenn auch nur für ein paar Wochen, er wird ja wohl in wenigen Wochen wieder für ein paar Tage vorbeischauen. Dennoch nutzten wir den Anlass, um im Najd Village zu speisen. Hier ein paar Impressionen.







Denimbump!

Januar 22nd, 2011

Gute Markenware in manchen Läden hier, wie der allseits bekannten französischen Supermarktkette, zeichnet sich besonders durch die originäre Schreibweise der Orte und Länder aus.





Hat jemand eine Ahnung, was das sein soll? Denimbump? Vintalm?

Ein verregneter Tag

Januar 20th, 2011

Nach dem kurzen Regen am Vorabend fiel es heute den ganzen Tag vom Himmel. Nicht Sturzbäche, eher gemäßigt. Doch durch die fehlende Infrastruktur zur Entwässerung … aber seht selbst.










Der erste Mal

Januar 17th, 2011

Ja, das erste Mal – das erste Mal Regen in Riad. Vielleicht kann man es ja auf den Bildern erahnen – für mich hier schon irgendwie etwas besonderes.





Mal raus aus der Stadt

Januar 15th, 2011

Am letzten Donnerstag nutzten wir mal wieder das Wochenende und verließen die Stadt. Auch wenn ein Hyundai Elantra nicht wirklich Offroad-geeignet ist, so kann man auch auf normalen Straßen so manch schöne Stelle erreichen. Wäre es kein Mietwagen, so würden wir wohl auch noch mehr wagen.
Mittags ging es los, zunächst zum pakistanischen Bäcker, um ein paar frische Fladenbrote zu holen. Eines verzehrten wir natürlich schon auf der Fahrt – leicht cross und warm ist dem kaum zu widerstehen. Über die Northern und die Western Ring Road ging es am Diplomatic Quarter vorbei gen Westen aus der 7-Millionen-Stadt in die Wüste. Nach einigen Kilometern eine kleine Straße von der Hauptstraße abgebogen entschieden wir uns spontan, einen der Hügel zu besteigen – wer weiß, vielleicht sogar eine Erstbesteigung? Schaut mal bei Google Earth rein, im Bereich 24°32’32.49″ N 46°13’14.64″ Es sollten zwei Bilder zu finden sein, zusätzlich zu diesen folgenden Bildern.








Bei der Fahrt durch den nächsten Ort zeigte sich an den Straßenlaternen mal wieder, wie detailverliebt die Saudis hier und da sind – schon nett anzuschauen, oder?

Red Sand

Januar 3rd, 2011

Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen – zu Silvester ging es ein wenig aus der Stadt raus. Ich hatte Lust ein kleines Video draus zu machen.

Lustiges Ratespielchen

November 12th, 2010

Na, wer kann es erraten? Welche Marken stecken hinter diesen Dosen?








Essen in den Foodcourts

November 12th, 2010

Eines der Hauptvergnügen ist hier ja der Besuch der Malls und insbesondere der Foodcourts. Hier ein Mahl der letzten Woche. Zunächst das Hauptmahl vom Mongolen-Schnellimbiss, frisch auf der heißen Platte zubereitet – ich mag das ja gar nicht sooooo sehr, aber mein Kollege, der Thomas, der will da immer hin …








FALLS dann noch Platz sein sollte, gibt es diese verdammt leckeren “Zimtrollen” von Cinnabon. Die haben auch gar nicht so viele Kalorien – nur so zwischen 800 und 1000 kcal per serving … *hust*






Und danach muss man dann den richtigen Schildern folgen, die hier auch etwas anders aussehen.